News

Ear_09.svart_thumbnail.jpg

Harmony Design EAR 09            EAR09_ear_in_2_2019_ranking_thumbnail.jpg

HARMONY DESIGN stellt mit dem EAR 09 den lange erwarteten Nachfolger des in die Jahre gekommenen Kopfhörerverstärkers EAR 9 ltd. vor. Es handelt sich um eine komplette Neuentwicklung, die auf Anhieb überzeugt. Der EAR 09 bietet trotz unsymmetrischen Aufbaus exzellenten Klang und rückt deutlich dichter an seine größeren Brüder heran als sein Vorgänger.
In der soeben erschienenen ear in (2/2019) findet sich eine Besprechung des brandneuen Kopfhörerverstärker-Einstiegsmodells EAR 09.
Martin Mertens schwärmt von dessen wunderbar klar aufgelöstem und dynamisch spritzigem Klangbild.
Sein Fazit:
Der HARMONY DESIGN EAR 09 ist ein hervorragend klingender, exzellent verarbeiteter Kopfhörerverstärker mit dem Zeug zur Design-Ikone. (Testbericht)


thumbnail

DOWINA

Auf der Musikmesse in Frankfurt habe ich mir im April 2018 die Instrumente von DOWINA sehr genau angeschaut und einen Besuch (sprich: eine Betriebsbesichtigung) in Bratislava verabredet. 6 Wochen später war es dann soweit. Jenseits des slowakischen Dauerregens habe ich ein vitales mittelständisches Unternehmen mit ca. 15 Mitarbeitern besichtigt und konnte mich von handwerklicher Begeisterung und ebensolchem Können überzeugen. Die am Rande der slowakischen Hauptstadt beheimatete Fertigungsstätte bringt unter wohlorganisierten Bedingungen beeindruckende Instrumente (mit z.T. sehr eigenständigen Designs) zu (noch) erstaunlich günstigen Preisen hervor.
Mittlerweile ist schon eine zweite Lieferung unterwegs, denn die Verarbeitungs- und Klangqualität ist für viele Kunden ein absolut überzeugendes Argument.

Nähere Informationen zu unseren DOWINA-Instrumenten auf unserer website:

http://www.applied-acoustics.de/instrumente




ATR_C40_SP1_180_300_thumbnail.jpg

ATR CELEBRATION 4

Wer noch einen analogen Leckerbissen sucht, dem sei der in klassischer Optik daherkommende ATR CELEBRATION 40 Plattendreher ans Herz gelegt. Hier stimmt wirklich alles. Der CELEBRATION 40 ist eine gelungene Synthese aus Tradition und Moderne mit einem überzeugenden Preis-/Leistungsverhältnis.
Vor allem die beiden SuperPack-Varianten sind perfekt auf die Laufwerk/Arm-Kombi abgestimmt und helfen nebenbei noch Geld sparen.
Nähere Informationen lesen Sie hier.




picl_Mantra-innen.jpg

AcousticPlan

Wir verstärken unsere Zusammenarbeit mit Claus Jäckle und halten ab sofort 2-4 Geräte in der Vorführung.
Frisch angeliefert: Der AcousticPlan Hybridvollverstärker MANTRA, dessen Direct In für uns in einen Record Out umgebaut wurde, um neben einer vollständigen Tape-Schleife speziell den Betreibern von separaten Kopfhörer-Verstärkern eine perfekte Anbindung zu verschaffen.
Nähere Informationen zum AcousticPlan MANTRA finden Sie hier.




openreel.JPG

Jan-Eric Persson hat einen brandneuen Master Tape Sampler zusammengestellt, der ab sofort lieferbar ist.
Open Reel Selection of OPUS 3 analogue CLASSICAL recordings Vol. VIII enthält, wie der Titel schon verrät, ausschließlich Titel aus dem hauseigenen Klassik-Programm.
Auch dieser Sampler (Bestellnummer 28120) erscheint exklusiv als Master Tape Copy und ist in keinem anderen Tonträgerformat lieferbar. Nähere Informationen hier.



poseidon_S30.jpg

Olaf Sturm bespricht in der aktuellen Ausgabe der Hifi & Records (Ausgabe 3/2018) die POSEIDON S 30 von SIGNAL PROJECTS.
Sein Fazit: "Die SIGNAL PROJECTS POSEIDON S 30 kostet ohne Frage eine Stange Geld, dafür gibt es dann aber auch die Gewissheit, dass die angeschlossenen Komponenten unter den besten Bedingungen arbeiten dürfen, was sich äußerst eindrucksvoll auf die Klangqualität auswirkt. Ein tiefschwarzer Hintergrund, körperhafte Plastizität, diese Dreidimensionalität - etwas Vergleichbares habe ich bisher noch nicht gehört.



Phono-web_thumbnail.jpg

ECHO DIASTASIS
Das noch junge griechische Unternehmen ECHO DIASTASIS fertigt Verstärker-Elektronik in der Preisklasse zwischen 3000 und 4000 Euro.
Die Produktpalette umfasst derzeit 4 Geräte: eine Endstufe, einen Vorverstärker, einen integrierten Verstärker und eine MM/MC Phonstage, die in der  Ausgabe der LP (Januar 2018) von Thomas Schmidt besprochen wurde. Einen aktuelle besprechung der Vor- und Endstufe entnehmen Sie bitte der FIDELITY 42 (2/2019).